5 Tipps, um Nackenschmerzen loszuwerden

5 Tipps, um GT-Schmerzen loszuwerden q463re8u.jpg
Kennen Sie die Tipps zur Linderung von Nackenschmerzen, die uns in fast jedem Lebensabschnitt begegnen? Die Antwort auf diese Frage gibt der Spezialist für Physiotherapie und Rehabilitation im Derindere-Krankenhaus Dr. Ich habe von Meral Kayacan Akman erfahren.
Handeln Sie bewusst!

Wenn Sie unter Nackenschmerzen leiden, versuchen Sie, sich trotz der Schmerzen möglichst gerade zu bewegen. Wenn Sie einen Job haben, bei dem Sie längere Zeit vor dem Computer sitzen müssen, machen Sie alle zwei Stunden eine Pause, um Ihren Körper zu entspannen. Sie verhindern Nackenschmerzen, indem sie die Rücken- und Nackenmuskulatur entspannen.
Eine gute Nachtruhe entspannt Ihren Nacken.

Auch die gewählte Schlafposition kann Nackenschmerzen verursachen. Die richtige Schlafposition trägt zur Entspannung der Wirbelsäule bei. Daher ist die Wahl des richtigen Nackenkissens sehr wichtig. Eine gute Alternative zur Vorbeugung von Nackenschmerzen sind spezielle Nackenkissen, die Rücken und Nacken optimal entlasten.
Die richtige Haltung beugt Nackenschmerzen vor!

Wer Nackenschmerzen vorbeugen möchte, muss auf die richtige Sitzposition achten. Die Mitte des Computerbildschirms befindet sich auf Augenhöhe, die Hüften befinden sich leicht über den Knien. Deine Arme und Beine sollten einen 90-Grad-Winkel bilden. Die Fußsohlen sollten alle auf dem Boden sein und der Rücken sollte gestützt werden. Darüber hinaus entlasten Bürostühle mit Armlehnen die Schultern.
Wärme hilft, Halsschmerzen zu lindern.

Bei akuten Nacken- und Rückenbeschwerden kann Wärme Linderung verschaffen. Wenn die Schmerzen jedoch durch eine Entzündung verursacht werden, kann Hitze im Gegenteil mehr schaden als nützen. Kompression mit einer Wärmflasche reduziert Verspannungen und erhöht die Beweglichkeit. Auch ein warmes Bad kann die Muskulatur entspannen und Halsschmerzen lindern. Tragen Sie unbedingt einen Schal oder Schal, um Ihren Hals im Winter vor kalter Zugluft zu schützen.
Kontrollieren Sie Ihren Stress für einen angenehmen Nacken.

Chronischer Stress ist eine der häufigsten Ursachen für Nacken- und Rückenschmerzen. Vor allem Stress kann zu zunehmenden Beschwerden im Schulter- und Rückenbereich führen. Nutzen Sie deshalb Begleitfaktoren wie ärztliche Behandlung, Psychotherapie und Hobbys, um Ihren Stress aktiv abzubauen.